Fussball Hobbymannschaft – weil´s einfach Spaß macht!

Seit 2005 gibt es unsere Hobbymannschaft – die Playboyz München – nun schon. Seit der zweiten Saison, also seit 2006, bin ich dort aktiv und habe seitdem 160 Spiele bestritten. Warum bin ich schon so lange dabei? Ich verrate es euch…

Lesezeit: 2 Minuten

 

Teamgeist

Die meisten Hobbymannschaften, die ich kenne, zeichnen sich durch einen sehr guten Teamgeist aus, so auch unsere! Jeder hilft jedem und jeder gönnt jedem etwas! Wir leihen uns Sachen aus, wenn jemand was vergessen hat, jeder kümmert sich mal um die Trainingsmaterialien (Bälle, Hütchen etc.), wir setzen uns nach dem Spiel in der Wirtschaft zusammen usw.

Auf dem Platz bauen wir die Mannschaftskameraden auf, wenn jemand einen Fehler gemacht hat. Zudem sind wir nicht neidisch, wenn jemand ein Tor schießt, sondern gönnen es ihm und freuen uns mit ihm gemeinsam! Wie ihr seht, gibt es viele Indikatoren, die zeigen, dass der Zusammenhalt stimmt!

 

Mitgestaltung

Ein Vorteil, den eine Hobbymannschaft gegenüber einem Verein bietet ist, dass man viel mitgestalten kann. Wir haben mit einem kleinen Münchner Fussballverein vereinbart, dass wir jeden Mittwochabend den Trainingsplatz gegen eine Gebühr nutzen dürfen.
Wir entscheiden auch, wer bei uns neu aufgenommen wird. Da uns immer wieder Spieler verlassen, nehmen wir jedes Jahr neue Spieler auf. Neben der fussballerischen Qualität, ist es uns dabei extrem wichtig, dass die Spieler auch menschlich zu uns passen!
Um den Teamgeist hoch zu halten und auch neue Spieler schnell zu integrieren, veranstalten wir immer wieder kleine Events wie z.B. gemeinsames Bowling, Fussballgolf etc. Auch hier kann jeder eigene Ideen einbringen!

Ein weiterer Vorteil ist, dass wir unsere Testspiele selbst ausmachen. So vereinbaren wir gemeinsam mit den anderen (befreundeten) Teams, wann und auf welchem Platz wir spielen.

 

Zuverlässigkeit

Ohne Zuverlässigkeit würde es unsere Hobbymannschaft schon nicht mehr geben, deshalb ist dies ein sehr wichtiger Faktor! Wir organisieren uns über die App Spielerplus, wo jeder Spieler rechtzeitig für Training/Spiele zusagen muss.
Denn nur wenn jeder weiß, dass er sich auf die anderen verlassen kann, ist sportlicher Erfolg überhaupt möglich. Man hört immer wieder, dass zu einem Spiel 15 Leute zugesagt haben und plötzlich kommen nur 10. Das ist sehr ärgerlich und der Stimmung in der Mannschaft auch nicht zuträglich. Zum Glück haben wir fast nur zuverlässige Spieler!

 

Fairness

Bei einem professionellen Fussballverein geht es im Ligabetrieb öfters hart zur Sache. In der Hobbyliga geht es meist sehr fair zu und es gibt (fast nie) schlimme Fouls. Man bewertet sich nach jedem Spiel gegenseitig und gibt dem Gegner eine Schulnote im Bereich Fairness. Sollte einen Mannschaft immer wieder negativ auffallen, wird sie aus dem Ligabetrieb ausgeschlossen! So wird sichergestellt, dass nur „faire“ Teams in der Royal Bavarian League spielen. Wir spielen schließlich Fussball, weil es uns Freude bereitet und niemand soll sich dabei verletzen!

 

Lockerheit/Spaß

Der Spaß kommt bei uns auf jeden Fall nicht zu kurz! Wir lachen viel und haben mittlerweile auch einen eigene Chat-Gruppe, wo wir z.B. lustige Videos posten.
Dass ein gewisses Maß an Zuverlässigkeit dazugehört und einige Regeln eingehalten werden müssen, ist selbstverständlich. Wenn aber jemand ein paar Wochen mal nicht ins Training kommen kann aufgrund von Prüfungen/viel Arbeit oder aus wichtigen privaten Gründen, wird das natürlich akzeptiert. Es sollte jeder gerne zur Hobbymannschaft kommen und nicht, weil er kommen muss!

 

Hobbymannschaft Fazit

Wie ihr seht, gibt es sehr viele Gründe, sich einer Hobbymannschaft anzuschließen. Wer Spaß hat, gemeinsam in einer Gruppe regelmäßig Sport zu treiben oder vielleicht auch einfach nur Anschluss sucht nach einem Umzug nach München, der kann sich auf der RBL-Seite auf die Suche nach einer Hobbymannschaft machen.

 

Spielst du Fußball? Hast du schon mal in einer Hobbymannschaft gespielt? Schreibe es in die Kommentare oder tausche dich im Bereich Fußball mit anderen Usern aus.

1 Comment

  1. derfisch

    Hab früher im Verein gespielt. Wenn ich das so lese, ich glaube ne Hobbymannschaft wäre ne gute Alternative gewesen. Auch wegen dem Zusammenhalt.

Submit a Comment

Fussball Hobbymannschaft