Fremdgehen im Freundeskreis – so verhält man sich richtig

Es kann ein fürchterlicher Verdacht sein, oder sich eben auch als Wahrheit bestätigen. Ein Fremdgehen im eigenen Freundeskreis zu erleben, ist nicht nur unangenehm für alle Beteiligten, sondern auch äußerst prekär. Denn dieses sensible Thema sollte besonders sensibel und mit äußerster Vorsicht behandelt werden. Ein falscher Moment für ein falsches Wort und schon ist die Freundschaft für immer dahin. Schlimmer noch: Der ganze bisherige Freundeskreis stellt sich plötzlich gegen einen und lehnt sich gegen Anschuldigungen und Verdachtsfälle auf.

Das Fremdgehen im Freundeskreis festzustellen ist eine hoch-sensible Angelegenheit und sollte auf Herz und Nieren überprüft werden, bevor man es tatsächlich ausspricht oder betroffen daraufhin anspricht, wenn überhaupt. Denn manchmal kann ein gewisses Maß an Zurückhaltung gar nicht so verkehrt angebracht sein. Um sicher zu gehen und dem einstigen verdacht auf den Grund gehen zu können, ist es manchmal nicht verkehrt, sich dabei von Profis helfen zu lassen.

 

Krankhafte Eifersucht, oder berechtige Vermutung?

Zwischen diesem Grad zu wandern, ist ziemlich schwer, ohne dabei entweder ins Fettnäpfchen zu treten, oder plötzlich mit der unangenehmen Wahrheit konfrontiert zu werden. Wie verhält man sich richtig, wenn der Verdacht besteht, dass innerhalb des engen Freundeskreises ein Fremdgehen zwischen zwei Freunden vermutet wird? Denn schnell liegt man entweder völlig falsch mit seiner Vermutung und es stellt sich heraus, dass eben nichts dahinter steckt, außer eine gute Freundschaft. Oder noch schlimmer, man muss tatsächlich feststellen, dass es sich um ein Fremdgehen handelt und steht diesem Sachverhalt plötzlich gegenüber. Noch schlimmer ist es allerdings, wenn der eigene Partner ein Fremdgehen innerhalb des Freundeskreises von der Partnerin oder umgekehrt vermutet und sich völlig in diese Gedankengänge und Vermutungen hineinsteigert. Das kann bis zu einer krankhaften Eifersucht führen und zum Ende einer bis dato intakten Beziehung. Eifersucht ist generell der Tod einer schönen und aufrechten Beziehung, denn wer seinem Partner nicht zu 100 Prozent vertrauen kann, sollte sich entweder dazu auffordern, an seinem Misstrauen zu arbeiten, um dieses zu revidieren. Oder eben Klarheit schaffen, um der Eifersucht erst gar keine Angriffsfläche bieten zu können. Mehr über das Thema Eifersucht findet man auch hier.

 

Profis zur Aufklärung mit einbinden

Manchmal reicht es auch schon aus, mit Freunden klärende Worte zu sprechen, um eben Klarheit ins Dunkel zu bringen. Manchmal aber auch nicht. Da muss dann schon eher einmal ein Profi an Land gezogen werden, der durch professionelles Vorgehen Klarheit schaffen kann. Denn bekanntlich man sich erstens immer vor Augen halten, dass es jeden treffen kann und dass sich Niemand vom Fall der Fälle freisprechen und lossagen kann. Zweitens ist es immer besser, wenn eine Aussprache zu Tage kommt, die manchmal sehr schnell Verdachtsfälle aufklärt. Besonders in Großstädten wie Berlin, Hamburg, Frankfurt oder Köln, wo das Nachtleben äußerst turbulent und bunt ist, sind die Versuchungen groß und dabei kann ein Fremdgehen sehr schnell zustande kommen. Um Klarheit ins Dunkel bringen zu können und sich dabei sicher sein, dass es sich nicht nur um einen Verdacht handelt, sonder der sich durch unterschiedliche Maßnahmen erhärten oder zunichte machen kann, sind professionell agierende Detekteien eine gute Wahl. Hier kann eine Detektei im Raum Hamburg beispielsweise sehr nützlich und hilfreich sein.

0 Kommentare

Fremdgehen aufdecken