Was ist Small Talk? 5 nützliche Tipps

Was ist Small Talk?

Small Talk ist eine Art „lockeres Gespräch“, welches oft bei Firmen oder offiziellen Anlässen stattfindet. Aber auch unter Freunden ist Small Talk wichtig, etwa wenn es darum darum geht, sich gegenseitig kennenzulernen. Small Talk birgt aber auch einige Gefahren. Deshalb schauen wir uns das heute näher an.

➔ Coole Themen zum diskutieren

Wenn du Small Talk machst, redest du über alles Mögliche – über das Wetter, die Nachrichten, deinen Tag, die Familie, dein Hobby. Small Talk ist eine Chance für Menschen, sich gegenseitig besser kennenzulernen und eine freundschaftliche Beziehung aufzubauen. Es gibt viele gute aber auch schlechte Gesprächsthemen.

Gute und schlechte Gesprächsthemen

Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit Gesprächsthemen. In all den Jahren haben wir vor allem eins festgestellt: mit der Auswahl der Themen kann man ganz schön viel falsch machen. Es hilft die beste Gesprächsführung nichts, wenn das Thema nicht passt.

 

Small Talk – was ist das eigentlich?

In vielen Kulturen ist Small Talk ein wichtiger Bestandteil des sozialen Zusammenlebens. In Deutschland wird es oft als oberflächlich und Zeitverschwendung angesehen, aber in anderen Ländern wie den USA oder Großbritannien ist es völlig normal und es wird sogar erwartet, dass man „small talkt“, wenn man sich trifft.

Es ist der Türöffner für neue Kontakte und somit eine großartige Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen und Freundschaften zu schließen.

Gesprächsthemen WhatsApp

Die 5 wichtigsten Regeln für guten Small Talk

  1. Seien Sie aufgeschlossen
    Small Talk ist ein großartiges Mittel, um mit Menschen in Kontakt zu treten und neue Freundschaften zu schließen. Seien Sie offen für neue Bekanntschaften und lassen Sie sich nicht von Vorurteilen leiten.
  2. Hören Sie mehr zu, als dass Sie reden
    Einer der wichtigsten Aspekte des Small Talks ist das Zuhören. Wenn Sie mehr zuhören, als dass Sie reden, können Sie dem Gesprächspartner interessiert folgen und herausfinden, was ihn oder sie wirklich interessiert. Auf diese Weise können Sie auch herausfinden, ob Sie gemeinsame Interessen haben.
  3. Stellen Sie Fragen
    Fragen zu stellen ist eine weitere großartige Möglichkeit, das Gespräch am Laufen zu halten und herauszufinden, was den anderen Menschen interessiert. Stellen Sie aber sicher, dass Ihre Fragen nicht zu persönlich sind und dass Sie auch selbst bereit sind, auf Fragen zu antworten.
  4. Lachen Sie über Witze
    Witze sind ein großartiger Weg, um die Stimmung zu heben und auch auf Kritik mit Humor zu reagieren. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihre Witze nicht beleidigend oder anzüglich sind.
  5. Vermeiden Sie unangenehme Themen
    Es gibt bestimmte Themen, die beim Small Talk vermieden werden sollten, da sie unangenehm sein können oder das Gespräch in eine unangenehme Richtung lenken können. Dazu gehören Themen wie Religion, Politik oder auch persönliche Probleme. Wenn Sie solche Themen anschneiden möchten, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Gesprächspartner damit einverstanden ist und es sich um ein ernsthaftes Gespräch handelt.

Whatsapp Gesprächsthemen

So gelingt der Aufbau von Small Talk Themen

Die passenden Themen zu finden, ist gar nicht so schwer. Alles, was man braucht, ist ein bisschen Kreativität und die Bereitschaft, offen für neue Themen zu sein. ➔ 45 gute Gesprächsthemen

Wenn man sich nicht sicher ist, wie man am besten Small Talk Themen aufbaut, kann man sich immer an Gesprächspartnern orientieren. Die meisten Menschen sind offen für ein nettes Gespräch und werden gerne über gemeinsame Interessen oder Erfahrungen sprechen. Vielleicht waren Sie kürzlich auf einem Jazz Konzert. Wunderbar, sprechen Sie darüber!

Eine gute Methode, ist es auch, Fragen zu stellen. Dadurch kann man schnell erfahren, ob der Gesprächspartner Interesse an dem Thema hat oder nicht. Wichtig ist dabei nur, dass die Fragen nicht zu persönlich sind und kein Gespräch aufkommt, das unangenehm werden könnte.

Beim Aufbau Gesprächen sollte man immer darauf achten, dass man positiv bleibt und keine Konflikte entstehen. Denn Small Talk soll ja vor allem dazu dienen, nette Gespräche zu führen und neue Menschen kennenzulernen.

 

Gespräche erfolgreich führen

Tipps & Beispiele: Gelungener Small Talk am Arbeitsplatz

OK, Ziel ist ein lockeres Gespräch zwischen zwei oder mehreren Personen. Ziel ist es auch, die Stimmung zu lockern und die Beteiligten besser kennenzulernen. Im Arbeitsalltag ist Small Talk oft notwendig, um sich mit Kollegen oder Vorgesetzten gut zu verstehen. Ideal sind lockere Themen – von der letzten Party über das Wetter bis hin zu beruflichen Themen.

Es gibt keine festgelegten Regeln für den Small Talk, jeder kann frei entscheiden, worüber er reden möchte. Allerdings sollte man auf jeden Fall aufmerksam zuhören und interessiert wirken. Die beste Strategie ist es, offen zu sein und an dem Gespräch aktiv teilzunehmen. Das bedeutet vor allem zu erkennen, ob der Gegenüber am Gespräch interessiert ist.

Richtig Netzwerken

 

Fehler, die man beim Small Talk vermeiden sollte

  • Reden Sie nicht zu viel:
    Wenn Sie beim Small Talk das Gefühl haben, dass Sie die Unterhaltung dominieren, dann ist das nicht gut. Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Gesprächspartner die Möglichkeit geben, sich auch zu äußern. Wenn Sie zu viel reden, könnte Ihr Gesprächspartner denken, dass Sie nicht interessiert sind, was er zu sagen hat.
  • Stellen Sie nicht zu viele Fragen:
    Es ist okay, ein paar Fragen zu stellen, aber stellen Sie nicht so viele, dass es sich anfühlt, als würde man ein Verhör durchführen. Wenn Sie zu viele Fragen stellen, könnte Ihr Gesprächspartner denken, dass Sie ihn ausfragen wollen und nicht wirklich interessiert sind an dem, was er zu sagen hat.
  • Antworten Sie nicht nur mit einem Wort:
    Wenn Sie immer nur mit einem Wort antworten, kommt das sehr unhöflich rüber. Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Gesprächspartner zeigen, dass Sie interessiert sind und ihm Aufmerksamkeit schenken. Ein-Wort-Antworten sind einfach nicht höflich und können Ihren Gesprächspartner verunsichern oder verärgern.
  • Jedes Thema wechseln:
    Wenn Sie ständig jedes Thema wechseln, kommt das sehr verwirrend rüber. Ihr Gesprächspartner wird denken, dass Sie kein Interesse an dem haben, was er sagt oder fragt und er wird sich fragen, was Sie eigentlich von ihm wollen. Versuchen Sie daher beim Small Talk ein paar Themen beizubehalten und diese auch tatsächlich zu besprechen.
Mach uns eine Freude mit Sternen:
[Gesamt: 1 Schnitt: 5]
[scriptless]

Die besten Geschenke für den Freundeskreis

Das perfekte Geschenk für Ihren Freundeskreis zu finden, kann eine schwierige Aufgabe sein. Sie möchten Ihre Wertschätzung für die Freundschaft zeigen und bleibende Erinnerungen schaffen. Eine großartige Möglichkeit, dies zu tun, ist das Verschenken von persönlichen...

mehr lesen

Information:

von Redaktion / Freunde finden

Dieser Artikel über "Was ist Small Talk? 5 nützliche Tipps" soll dich informieren und unterhalten. Freunde.one finanziert sich über Werbung sowie Affiliate Links über welche wir teilweise Provisionen erhalten. Deshalb sind alle Artikel als "Werbung" klassifiziert.

FREUNDE.ONE

Wir sind 2013 gestartet und inzwischen in 18 Städten in Deutschland und Österreich aktiv. Auf Freunde.one findest du echte Freunde im echten Leben – und musst dafür nichts zahlen, keine Daten freigaben und dich nicht mal anmelden. Cool, oder?

Meinungen zu Was ist Small Talk? 5 nützliche Tipps

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Information:

von Redaktion / Freunde finden

Dieser Artikel über "Was ist Small Talk? 5 nützliche Tipps" soll dich informieren und unterhalten. Freunde.one finanziert sich über Werbung sowie Affiliate Links über welche wir teilweise Provisionen erhalten. Deshalb sind alle Artikel als "Werbung" klassifiziert.

Freunde finden

Echte Freunde im echten Leben. Auf Freunde.one ist genau das möglich.

j

Teilen

Teile deine Erfahrung und verrate deine Lieblingsplätze der Community. So hilfst du anderen Menschen.

Mitmachen

Verabrede dich und treffe Menschen, die so sind wie du. Auf Freunde.one geht das.