Gespräche führen –  so funktioniert das erste Kennenlernen

Das erste Kennenlernen ist aufregend. Kennst du das auch? Auf einmal haben wir die Möglichkeit, befinden uns mitten unter neuen Leuten und dann? Wir merken wie sehr unsere sozialen Skills außer Übung geraten sind und stehen uns oft selber im Weg mit unserer Schüchternheit und ängstlichen Gedanken. Das Gute daran: erste Gespräche führen, andere Menschen geistreich ansprechen, ist lernbar.  Ganz wichtig dabei ist dein Mindset. Denn was du über Andere und über dich selber denkst ist dir vielleicht nicht immer anzusehen, färbt aber das erste Gespräch ein. Drei Tipps, die du einfach mal ausprobieren kannst.

 

  1. Fehler verzeihen

Du hast das erste Gespräch begonnen und der erste Satz war seltsam gewählt oder seltsam ausgesprochen? Egal. Du wirst dich wundern wie vielen Menschen das passiert. Schwamm drüber.  Darüber, dass überhaupt jemand den ersten Schritt gewagt hat,  wird sich dein Gesprächspartner freuen. Anstatt dich über dich selbst zu ärgern lenke lieber gleich deine Aufmerksamkeit auf das Gesagte deines Gesprächspartners  und höre gut zu. Versuche nachzuvollziehen, was dein Gegenüber erzählt .Vielleicht möchtest du nachfragen? Denn,  ja, wir haben unsere Schubladen, aber vielen Menschen gelingt es nicht auf Anhieb sich so zu zeigen wie sie sind.

▶︎ Schubladendenken

 

  1. Gemeinsamkeiten finden

Lausche in dem, was dein Gegenüber von sich gibt nach deinen eigenen Interessen. Falls dich ein Thema gar nicht interessiert dann springe weiter zu einem Neuen. Vielleicht findet ihr etwas, das euch beide verbindet und zu einem interessanten Austausch führt. Für den Fall, dass dich das erste Kennenlernen total kalt lässt, ist es auch in Ordnung ein Gespräch zu beenden. Sich zu verabschieden und weiterzuziehen. Alles eine Sache der Übung. 

▶︎ Gesprächsthemen mit Freunden

 

  1. Sich öffnen

Ihr habt ein Thema gefunden zu dem ihr beide etwas sagen könnt? Super! Jetzt stellt sich die Frage, wie viel du erzählen willst. Ein Gespräch wird tiefer und für den Gesprächspartner interessanter je mehr du dich öffnest und preis gibst, wie du zu Themen stehst und was du erlebt und gelernt hast. Finde heraus wie weit du dich in einem ersten Gespräch mit einem etwaigen neuen Freund öffnen möchtest und wohl fühlst.

Gespräche führen mit Menschen die man noch nicht kennt, kann auch für Menschen die viele und gute Freundschaften pflegen eine Herausforderung sein. Übung lohnt sich. Du wirst geschickter in deinen Formulierungen und in der Themenwahl werden. Wer mehr darüber lernen möchte, wie man anderen Menschen freundlich begegnet und ein anziehender Charakter wird, dem lege ich folgendes Buch ans Herz. 

▶︎ Wie man Freunde gewinnt: Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden von Dale Carnegie

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

So funktioniert das erste Kennenlernen