Neu in Düsseldorf – 10 Tipps

Neu in Düsseldorf

Wenn du neu in Düsseldorf bist, dann hilft dir dieser kleine Ratgeber. Die top 10 Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf helfen dir, die Stadt kennen zu lernen. Du kannst dabei Kontakte knüpfen und neue Freunde finden. Genieße die Lebensqualität am Rhein. 

 

Im Westen Deutschlands liegt die Stadt Düsseldorf, eines der wichtigsten Wirtschaftszentren des Landes und der Motor Europas. Düsseldorf selbst ist ein Beispiel für die Überwindung aller Widrigkeiten. Nachdem die Stadt während der Bombenangriffe des Zweiten Weltkriegs praktisch zerstört wurde, stieg sie aus der Asche zu dem auf, was sie heute ist: eine der deutschen Städte mit der höchsten Lebensqualität.

 

Top 10 der Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf

Alte Stadt

90% der Gebäude in der Altstadt wurden bei der Bombardierung durch die Alliierten am Ende des Zweiten Weltkriegs vollständig zerstört und anschließend wieder originalgetreu aufgebaut. Die Düsseldorfer Altstadt hat dabei zwei sehr unterschiedliche Gesichter: das des Tages und das der Nacht.

Tagsüber kannst du hier schön Essen gehen, Shoppen und das schöne Düsseldorf besichtigen. Der am Rhein gelegene Burgplatz verdankt seinen Namen der Burg der Grafen von Berg, die einst an dieser Stelle stand. Heute ist von der Burg nur noch ein Turm übrig, in dessen Inneren sich ein Schifffahrtsmuseum und ein Café mit einer der besten Aussichten in Düsseldorf befinden. Wenn du neu in Düsseldorf bist, kannst du hier einfach mit Leuten ins Gespräch kommen. Und guten Kaffee gibt es auch.

Auf diesem Platz befindet sich auch das Stadtdenkmal, das die Ereignisse der alten Geschichte Düsseldorfs darstellt.

Am Markplatz steht das imposante Rathaus, eine exakte Kopie des Originals (aus dem 16. Jahrhundert), das bei den Bombenangriffen zerstört wurde. Dort steht auch eine Statue von Jan Wellen, einem der wichtigsten Adeligen der Stadt.

Nachts verwandelt sich die Altstadt in die größte Bar der Welt. Es ist ein unglaubliches Ausgehviertel mit unzähligen Bars und Bierbrauereien. Eine Party ist garantiert und hier triffst du mit Sicherheit auch andere Menschen, die ebenfalls neu in Düsseldorf sind.

 

Rheinturm

Der Rheinturm ist der Fernmeldeturm von Düsseldorf, der zwischen 1979 und 1981 erbaut wurde. Er ist 240,5 Meter hoch und bietet den besten Aussichtspunkt in Düsseldorf. Es befindet sich in einem verglasten Drehrestaurant 172 Meter über dem Boden.

Du kannst auch einen Drink in der Bar M168 ein paar Meter unterhalb des Restaurants nehmen. Von hier aus kannst du den Rhein, die Altstadt, den Hofgarten, den MedienHafen, die Königsalle und vieles mehr sehen. Ziemlich touristisch, wenig Möglichkeiten zum Freunde finden aber dennoch ein schöner Ort.

 

Rheinstrand

Zugegeben, es ist kein karibisches Strandparadies, aber es ist trotzdem ein schöner weißer Sandstrand. Umgeben von Bäumen und ein paar Grasflächen.

Dieser Strand ist nur 20 Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt und bietet einen spektakulären Blick auf die Düsseldorfer Innenstadt, das westliche Rheinufer, die Uferpromenade am Ostufer und den Rheinturm.

Wenn das Wetter heiß ist, sollten Sie mutig sein und ein Bad im kühlen, sauberen Wasser des Rheins, der wichtigsten Wasserstraße Europas, nehmen. Aber Vorsicht vor den starken Strömungen.

 

Basilika St. Lambertus

Diese typisch germanische Kirche aus rotem Backstein ist eines der wichtigsten Beispiele der deutschen Gotik. Ursprünglich im 13. Jahrhundert erbaut, ist es eines der bekanntesten Gebäude in Düsseldorf.

Wenn Sie genau hinsehen, werden Sie feststellen, dass der Turm der Basilika leicht geneigt ist. Darüber gibt es eine Legende. Offenbar schritt eine Braut an ihrem Hochzeitstag zum Altar. Sie war in Weiß gekleidet und behauptete, an ihrem Hochzeitstag noch Jungfrau zu sein. Offenbar stimmte das nicht, und der Turm wandte sich unter Protest. Es heißt, dass sich das Problem an dem Tag klären wird, an dem eine echte Jungfrau vor diesem Altar getraut wird. Sind Sie dazu bereit?

Nach der Zerstörung des Turms im Zweiten Weltkrieg wurde er mit der gleichen Unvollkommenheit wiederaufgebaut.

 

Düsseldorfer Karneval

Es versteht sich von selbst, dass Karnevalsveranstaltungen wie die in Brasilien, Spanien, Kolumbien, Venedig und anderswo praktisch unschlagbar sind.

Wenn Sie sich jedoch entscheiden, dieses Festival in Mitteleuropa zu verbringen, ist Düsseldorf der richtige Ort für ein großartiges Erlebnis. Der Düsseldorfer Karneval ist – neben dem Kölner Karneval und dem Karneval in Mainz – absolut sehenswert.

Die gesamte Düsseldorfer Bevölkerung geht bei den Feierlichkeiten in die Vollen. Die ganze Stadt verkleidet sich und die Straßen des Stadtzentrums werden zu einer riesigen Bühne. Obwohl sich die Feierlichkeiten über mehrere Tage erstrecken, ist der Rosenmontag der große Tag mit einem riesigen Umzug, an dem mehr als 60 Wagen, Tänzer und Musikkapellen teilnehmen. Wenn du neu in Düsseldorf bist oder irgendwo im Umkreis wohnst musst du unbedingt zum Düsseldorfer Karneval.

Am Tag vor der Parade konzentriert sich das Geschehen auf Düsseldorfs Einkaufsstraße schlechthin, die Königsallee. Er ist für den Verkehr gesperrt, und alle verkleiden sich und schlendern bei Musik zwischen Essens- und Getränkeständen umher. Definitiv eines der besten Dinge, die man in Düsseldorf tun kann.

 

Königsallee

Die eleganteste Einkaufsstraße Deutschlands gehört zu den Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf.

Im Herzen der Innenstadt gelegen, wird die Königsallee von einem von Bäumen gesäumten Kanal in zwei Hälften geteilt und lädt zum Flanieren ein, unabhängig davon, ob man in den exklusiven Geschäften etwas kaufen möchte oder nicht.
An seinem nördlichen Ende befindet sich außerdem der Hofgarten, einer der schönsten Parks in Düsseldorf. Und natürlich gibt es einen Zara auf der Königsallee.

 

Schloss Benrath

Schloss Benrath wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts für den Kurfürsten von der Pfalz Karl Theodor und seine Frau, die Pfalzgräfin Elisabeth Auguste von Sulzbach, erbaut.

Der Kurfürst von der Rheinpfalz blieb vom 10. Jahrhundert bis 1803 im Amt.
Der Palast diente als Sommerresidenz und Lustschloss. Das im Barockstil erbaute Hauptgebäude wird seit 2002 als Museum genutzt. Im linken Flügel befindet sich das Europäische Museum für Gartenkunst und im Ostflügel das Naturkundemuseum.

 

Südpark und Volksgarten

Der Kanal entlang der Feuerbachstraße führt zum Südpark.
Volksgarten und Südpark sind zwei große Parks, ideal für einen sonnigen Tag in Düsseldorf.

Beide wurden im 19. Jahrhundert angelegt, und der Volksgarten gilt als Teil des Südparks.

Der Südpark erstreckt sich über 70 Hektar und verbindet kleine Wälder, Teiche, Grünanlagen und Wege mit Minigolfplätzen, Kinderspielplätzen, einem Streichelzoo und einer umfangreichen Sammlung von Skulpturen und Denkmälern verschiedener Stilrichtungen.

Der Volksgarten hat viele einheimische Baumarten und eine natürlichere Ausstrahlung als der Südpark, der eigens zur Belustigung der Menschen im Süden der Stadt angelegt wurde.

Im Sommer duftet es überall nach Gegrilltem, und die Einheimischen genießen ihre Picknicks auf der Wiese.

 

Kaiserswerth

Wenn Sie das Herz der Stadt kennen lernen wollen, sollte der Stadtteil Kaiserswerth ganz oben auf Ihrer Liste der Orte stehen, die Sie in Düsseldorf besuchen möchten.

Auf einer Insel im Rhein gelegen, hat Kaiserswerth die Entwicklung der Stadt über Jahrhunderte beobachtet. Bereits um das Jahr 700 gründete der Benediktinermönch St. Suitbert auf der Insel Werth eine Abtei. Obwohl sie weniger als ein Jahrhundert später zerstört wurde, sind die alte Kapelle und einige andere Teile noch erhalten.

Eine weitere architektonische Attraktion ist die Kaiserpfalz, einer der zeitweiligen Sitze des Heiligen Römischen Kaisers. Sie wurde im Jahr 1045 erbaut.

Die Geschichte des Ortes ist sehr dicht. Als wichtige strategische Enklave wechselte sie in den verschiedenen Kriegen, die die Region über Jahrhunderte hinweg heimsuchten, ständig den Besitzer.

 

K20 Museum

Wenn Sie sich für zeitgenössische Kunst interessieren, sollte ein Besuch des K20 auf Ihrer Liste der Aktivitäten in Düsseldorf stehen.

Das K20-Museum befindet sich am Grabbeplatz, im Herzen der Altstadt. Das Gebäude mit seiner charakteristischen Fassade aus schwarzem Granit wurde 1986 erbaut und im Jahr 2010 erweitert.

Es beherbergt Gemälde der berühmtesten zeitgenössischen Künstler, wie Henri Matisse, Pablo Picasso und Paul Klee. Die Sammlung amerikanischer Nachkriegskunst umfasst Werke von Jackson Pollock, Frank Stella, Jasper Johns und Andy Warhol.

Mach uns eine Freude mit Sternen:
[Gesamt: 0 Schnitt: 0]

Nürnberg Volksfest

Wir sind heute auf dem Nürnberg Volksfest. Was ist das? Was erwartet mich dort? Wie komme ich hin und wo kommt das Volksfest her? Interessante Hintergrundinfos zu einem wirklich schönen Fest in einer tollen Stadt. Los geht's   Bratwurst und Bier auf dem Volksfest...

mehr lesen

Neu in Köln

Du bist neu in Köln und suchst Anschluss? Hier sind die 20 besten Dinge, die du in Köln sehen und unternehmen kannst. Köln ist eine schöne und lebensfrohe Stadt am Rhein. Die Stadt Köln hat ihren ganz eigenen Charme und ist deshalb international beliebt. Wenn du also...

mehr lesen

Veranstaltungen in Nürnberg – 8 Tipps

Das kulturelle Leben in Nürnberg blüht - neben Festen und Festivals gibt es viele Möglichkeiten zu Freizeitgestaltung in Nürnberg. Nürnberg hat Traditionen und Bräuche und füllt diese mit Leben. Eine super Gelegenheit also, wenn du neu in Nürnberg bist und deshalb...

mehr lesen

Information:

von Redaktion / Freunde finden

Dieser Artikel über "Neu in Düsseldorf – 10 Tipps" soll dich informieren und unterhalten. Freunde.one finanziert sich über Werbung sowie Affiliate Links über welche wir teilweise Provisionen erhalten. Deshalb sind alle Artikel als "Werbung" klassifiziert.

FREUNDE.ONE

Wir sind 2013 gestartet und inzwischen in 18 Städten in Deutschland und Österreich aktiv. Auf Freunde.one findest du echte Freunde im echten Leben – und musst dafür nichts zahlen, keine Daten freigaben und dich nicht mal anmelden. Cool, oder?

Meinungen zu Neu in Düsseldorf – 10 Tipps

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Nürnberg Volksfest

Wir sind heute auf dem Nürnberg Volksfest. Was ist das? Was erwartet mich dort? Wie komme ich hin und wo kommt das Volksfest her? Interessante Hintergrundinfos zu einem wirklich schönen Fest in einer tollen Stadt. Los geht's   Bratwurst und Bier auf dem Volksfest...

mehr lesen

Neu in Köln

Du bist neu in Köln und suchst Anschluss? Hier sind die 20 besten Dinge, die du in Köln sehen und unternehmen kannst. Köln ist eine schöne und lebensfrohe Stadt am Rhein. Die Stadt Köln hat ihren ganz eigenen Charme und ist deshalb international beliebt. Wenn du also...

mehr lesen

Information:

von Redaktion / Freunde finden

Dieser Artikel über "Neu in Düsseldorf – 10 Tipps" soll dich informieren und unterhalten. Freunde.one finanziert sich über Werbung sowie Affiliate Links über welche wir teilweise Provisionen erhalten. Deshalb sind alle Artikel als "Werbung" klassifiziert.

Freunde finden

Echte Freunde im echten Leben. Auf Freunde.one ist genau das möglich.

j

Teilen

Teile deine Erfahrung und verrate deine Lieblingsplätze der Community. So hilfst du anderen Menschen.

Mitmachen

Verabrede dich und treffe Menschen, die so sind wie du. Auf Freunde.one geht das.