Freundschaft oder Liebe? Was ist der Unterschied

Der Mensch ist ein soziales Wesen und benötigt entsprechende soziale Kontakte, um sich auf Dauer wohl zu fühlen. Der wohl wichtigste Kontakt ist generell die Familie. Dennoch ist es wichtig, sich im Laufe des Lebens andere soziale Kontakte aufzubauen. In diesem Zusammenhang spielen die Begriffe Freundschaft und Liebe eine wichtige Rolle. Beide Begriffe sind durchaus ähnlich, unterscheiden sich aber dennoch entsprechend. In diesem Beitrag soll auf diese Thematik näher eingegangen werden und versucht werden, die Begriffe näher zu erläutern und auseinanderzuhalten.

 

Was ist Freundschaft?

Du bist mir wichtig ich liebe dich

Unter einer Freundschaft ist eine tiefe Zuneigung und Vertrautheit zweier Menschen zueinander zu verstehen. Wichtig ist, dass eine gewisse Sympathie vorhanden ist. Dabei ist es oft so, dass gemeinsame Denkweisen und Ansprüche eine Freundschaft zusammenhalten. Jeder Mensch sollte mindestens einen guten Freund oder Freundin haben, mit der sich über die verschiedensten Dinge ausgetauscht werden kann. Zu einem solchen Freund besteht in der Regel ein besonders Vertrauensverhältnis. In der heutigen Zeit ist es so, dass Freundschaften aufgrund von weiten Entfernungen oft zerbrechen oder sich auseinanderleben. Deshalb ist es umso wichtiger, dass beste hin und wieder getroffen werden.

Ein guter Freund kann beispielsweise bei schwierigen Entscheidungen beratend zur Seite stehen oder einen Trost spenden. Eine Freundschaft ist jedoch nicht so eine enge und intensive Bindung wie zur Familie. Dennoch wird ein guter Freund bzw. die beste Freundin oft als sehr wichtig angesehen und empfunden. Nicht jedes Problem möchte man mit der eigenen Familie diskutieren. Eine Freundschaft kann im besten Fall ein gesamtes Leben lang halten. Im Laufe dieser Zeit ist es durchaus möglich, dass sich diese entsprechend verändert. Dennoch bricht der Kontakt nie völlig ab und man weiß, auf wen man sich im Ernstfall verlassen kann. Ein Freund bzw. eine Freundin ist immer für einen da.

 

Was ist Liebe?

Die Liebe ist einer Freundschaft in der Regel sehr ähnlich. Liebe beruht ebenfalls auf Zuneigung, Sympathie, Vertrauen und Treue. Jedoch sind bei der Liebe in der Regel intensivere Gefühle im Spiel, sodass man sich besonders zu einer gewissen Person hingezogen fühlt. Wenn es sich um Liebe zu einer Person handelt, ist man oft wie im siebten Himmel. Der Körper schüttet entsprechende Glückshormone aus. Zwei Leibende möchten sich in der Regel so oft wie nur möglich treffen. Bei einer Freundschaft ist das nicht zwingend der Fall. Ein Merkmal der Liebe ist ebenfalls ein gewisser körperlicher Kontakt und eine gewisse Nähe zueinander. In der Liebe ist es oft so, dass intime Momente miteinander verlebt werden. In den meisten Fällen weiß jeder über den anderen Bescheid. Man vertraut sich und ist sich treu.

 

Kann aus Freundschaft Liebe entstehen?

Ob aus einer Freundschaft eine Liebe entstehen kann, kann generell nicht vorhergesagt oder gar geplant werden. Oft ist dies ein eher langwieriger Prozess. Wichtig dabei ist, dass die Beteiligten gleiche Gefühle zueinander haben. Dies ist die Grundvoraussetzung dafür, dass eine Liebesbeziehung überhaupt entstehen kann. Die Tatsache, dass aus einer Freundschaft wirklich Liebe wird, kommt in der Realität eher selten vor. Beste Freunde oder Freundinnen würden in der Regel niemals eine Liebesbeziehung miteinander eingehen. Dabei ist es prinzipiell egal, welchem Geschlecht die Partner haben. Dennoch ist es prinzipiell möglich, dass man sich im Laufe einer Freundschaft in den besten Freund oder die beste Freundin verliebt. Es ist wichtig, dass Du dabei genau abwägst, ob dies echte Gefühle sind, welche Du empfindest oder ob es eher eine kurze Schwärmerei ist.

 

Offenheit ist wichtig

Wichtig ist sowohl bei einer Freundschaft als auch bei einer Liebesbeziehung die Offenheit miteinander. Man sollte sich unbedingt vertrauen können und aber alles reden können. Einem besten Freund oder einer besten Freundin kann man sein Herz ausschütten. 

In einer Liebesbeziehung ist es ebenfalls wichtig, dass man stets für den anderen Partner da ist und ein offenes Ohr hat. Probleme sollten im besten Fall stets gemeinsam gelöst werden. Insbesondere in einer Liebesbeziehung ist es nicht selten, dass verschiedenste Konflikte entstehen. Dies sollten mit Bedacht und Ruhe gelöst werden. Eine gewisse Offenheit nicht nur gegenüber dem Partner, sondern ebenfalls eine Offenheit darin Kompromisse zu finden ist in diesem Fall von Vorteil. Offenheit ist sowohl in der Freundschaft als auch in der Liebe entsprechend gefragt. Wie offener man gegenüber einen anderen Menschen ist, umso intensiver kann die Freundschaft oder die Liebesbeziehung werden.

 

Fazit

Freundschaft und Liebe sind beides zwei wunderschöne Eigenschaften. Im besten Fall hat jeder Mensch sowohl eine Freundschaft als auch eine Liebe zu jeweils unterschiedlichen Personen. Für das Wohlbefinden des Menschen sind beide Begriffe nicht unwichtig. Im Laufe eines Lebens können sich Freundschaften verändern und eine Liebe zerbrechen. Beispielsweise kann im Studentenleben sowohl eine Freundschaft entstehen. Im besten Fall kann ebenfalls die Liebe des Lebens gefunden werden. Beides lässt sich jedoch nicht erzwingen und muss entstehen und wachsen. Sowohl eine Freundschaft als auch eine Liebe sollte entsprechend gepflegt werden. Freundschaftspflege ist wichtig. Nur dann kann diese über eine möglichst lange Zeit Bestand haben. 

 

Kerstin Schmidt
Content Managerin und erfahrene Ghostwriterin bei Hausarbeit-Agentur

Mach uns eine Freude mit Sternen:
[Gesamt: 1 Schnitt: 5]